100 Startups – Made in Austria

Diese Woche wurde mein neues Buch „100 Startups Made in Austria“ veröffentlicht. Das Buch wurde gemeinsam mit dem englisch sprachigen Verlag hinter dem Wiener Expat-Magazin „Metropole“ – Home Town Media GmbH – produziert. Mein Co-Author Dr. Florian Kandler – auch bekannt als Pitch-Doktor der Puls4 Show „2 Minuten 2 Millionen“ oder Macher des Podcasts „Gründer und Zünder“ – und ich, hatten bei diesem Projekt unverzichtbare Unterstützung von gointernational, Venionaire Capital, von zahlreichen Sponsoren und genaugenommen vom gesamten Startup Ökosystem in Österreich.

Wir sind unendlich dankbar für die Dynamik und die Unterstützung die wir in diesem Projekt spüren und erfahren durften. Die Startup-Community selbst hat jene 100 Startups in einem öffentlichen Voting ausgewählt. Wir waren positiv überrascht über die vielen tausend Stimmen die über die Sommer Monate abgegeben wurden.

In unserem Buch, beleuchten wir die 10 größten Sektoren, von Fintech bis künstliche Intelligenz. Im Ergebnis zeigt dieses Buch den Einfallsreichtum, die Attraktivität und gewährt einen Blick hinter die Kulissen von einer Vielzahl von herausragenden Gründern. Das Buch ist ein Kompendium einiger der am schnellsten wachsenden und einflussreichsten Startups des Landes – jedes einzelne spiegelt Österreichs technisches Know-how, Innovationskraft und das hochwertige Bildungssystem, sowie das außerordentlich starke staatliche Fördernetzwerk wider.

Das Buch kann im Metropole Shop und bei Amazon erworben werden:

BUY LOCAL @ METROPOLE (VIENNA)

Das Ziel unseres Buchs ist es die internationale Aufmerksamkeit auf die aufstrebende österreichische Startup-Szene zu richten. Das Buch wird in rund 200 Ländern, in Büros von Advantage Austria, aufliegen. Das Startup-Ökosystem in Österreich wurde dieses Jahr bereits von einem der international wichtigsten Tech-Medien „TechCrunch“ als besonders aufstrebend bezeichnet – bis an die Spitze ist es aber noch ein sehr harter und weiter Weg.

„Österreich ist eine kleine, offene Wirtschaft im Herzen Europas mit engen Verbindungen sowohl zu anderen Ländern der Europäischen Union als auch zu weiter entfernten Volkswirtschaften. Der Export von Produkten und Dienstleistungen macht mehr als 50% des österreichischen BIP aus, so dass Handel und Investitionen eine „Win-Win-Situation“ schaffen. Rund 62.000 österreichische Exporteure unterhalten regelmäßige Handels- und Investitionsbeziehungen zu Partnern in über 200 Ländern weltweit“. erklärt Dr. Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, WKO

„Es ist unser Ziel, Österreich als Vorreiter in Sachen Innovation zu positionieren“. ergänzt Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für digitale und wirtschaftliche Angelegenheiten.

Ohne Partner wie go-international oder Incubatoren bzw. Acceleratoren wie dem Science Park Graz, der Wiener Wirtschaftsagentur, der Standort Agentur Tirol und privaten Ökosystem Stützen wie dem Business Angel Institute, KPMG (Smart Start), Binder Grösswang, Verbund (Startup Accelerator) oder derBrutkasten, wäre so ein Projekt nicht möglich gewesen. DANKE!